Alternative Hygiene

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Die alternative Monatshygiene ist wie Stoffwindeln günstiger (über den Nutzungszeitraum) und gesünder für jede Frau. Anders als Tampons und Wegwerf-Slipeinlagen und Binden kommen die alternativen Methoden ohne Chemie aus. Wer trägt schon gerne eine Woche im Monat etwas in sich, von dem man die Inhaltsstoffe kaum aussprechen kann?
[Wenn man ein wenig googelt findet man schnell gruselige Berichte über die Zusammensetzung von Tampons]

Am naheliegendsten sind wahrscheinlich Slipeinlagen und Monatsbinden aus Stoff. Die Slipeinlagen sind für den täglichen Gebrauch, die Binden für die Blutung. Ich schreibe aber zusammen über sie, da die Machart ansonsten die gleiche ist.
Es gibt sie, wie die Windeln, aus den unterschiedlichsten Materialen: Baumwolle, Hanf, Bambus, etc. Sie kommen mit und ohne Nässeschutz. Sie sind in verschiedenen Größen und Längen erhältlich. Und als Befestigung dienen entweder Druckknöpfen, die um den Slip geschlossen werden oder sie werden einfach in die Unterwäsche gelegt und von dieser an der richtigen Stelle gehalten. Für jede Frau sollte etwas passendes dabei sein.

Menstruationstassen (oder auch Cups) bestehen in der Regel aus Medizinischem Silikon (dieses Material ist von allen das empfehlenswerteste) Sie werden schon lange sicher verwendet*. Wie bei den Binden gibt es ein breites Angebot. Es gibt Cups ins unterschiedliche Größen und Härten. Die meisten Hersteller bieten zwei Größen. Eine kleine für junge Frauen, die noch keine Kinder geboren haben und eine Große, für Frauen die bereits Geburten hatten.

Da aber alle Frauen unterschiedlich sind und z.B. auch Frauen mit Geburten einen trainierten Beckenboden haben können, ist es sinnvoll sich einen Cup zu kaufen, dessen Hersteller eine Größengarantie bietet, so wie das bei MonthlyCup der Fall ist. Mittlerweile beraten aber auch schon einige Stoffwindelberaterinnen zur Alternativen Monatshygiene und außerdem gibt es reine Cup-Beraterinnen wie Marina von Ladyways.de oder Miriam von Cuptime.de







Es gibt außerdem noch Naturschwämme, die auch einfach ausgewaschen, in Essigwasser desinfiziert und so mehrere Monate wiederverwendet werden können.

naturschwamm_bk

(c) blumenkinder.eu

Was ich auch sehr wichtig zu erwähnen finde, ist die freie Menstruation. Dabei nutzt man nichts (oder nur eine Slipeinlage) um das Monatsblut aufzunehmen. Denn man lässt es in der Toilette ab. Das mag sich für viele merkwürdig anhören. Aber es geht wirklich. Man lernt dabei einfach mehr auf den eigenen Körper zu achten und wann man zur Toilette muss. In etwa so, wie man es beim Trockenwerden lernt ;-) oder wie es bei Windelfrei ist.

Natürlich entscheidet jede Frau für sich was sie nutzt. Grundsätzlich ist es erstmal sinnvoll alle Alternativen zu kennen.

*Tampons stehen schon lange in Zusammenhang mit dem Toxischen Schocksyndrom. Unter der Verwendung eines Menstruations-Cups ist erst ein Fall von TSS bekannt geworden.

Ich hoffe der Bericht hat euch gefallen!

Gewinnspiel:

Gewinnt einen MonthlyCup in der Größe deiner Wahl!
(Es werden insgesamt 2 Stück verlost!)

DSC_5705

Was müsst ihr tun? Liked Wickeln mit Liebe  & MenstrualCup.com 

Und schreibt unbedingt einen Kommentar – nutzt ihr selbst alternative Hygiene? Oder wollt ihr es?

Das Gewinnspiel endet am 9.04.2016 um 20:30Uhr – der Gewinner wird (aus technischen Gründen) aus den Kommentaren ausgelost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Versand erfolgt direkt ab Hersteller. Facebook ist nicht an diesem Gewinnspiel beteiligt.

Das Gewinnspiel ist beendet! Danke an alle die mit gemacht haben!

Share.

About Author

45 Kommentare

  1. Vielen Dank für die Vorstellung! Wenn wir unsere Kinder mit Stoff wickeln, ist es ja eigentlich fast logisch, für uns Mütter entsprechendes zu verwenden… Ich geh mich mal weiter umsehen!
    Liebe Grüße
    Hanna
    (Ich würde ja auch gerne mitmachen, bin aber leider nicht bei Facebook)

  2. Cristina.S. on

    Vielen Dank für denn tollen Artikel der echt alles super erklärt.
    Auch ich stelle gerade von Ob auf Menstruationstasse um und würde sehr gerne eine für mich gewinnen.

  3. Anja Alcorn on

    Bin Tassen Neuling und darüber auf andere Alternative aufmerksam geworden,wie Stoffbinden usw. Echt klasse Alternative!

  4. Hoffe dein ausführlicher Bericht bewegt noch mehr Frauen es auszuprobieren! Ich habe eine Menstasse und denke darüber nach auf Stoffslipeinlagen umzusteigen :))

  5. Super Artikel, auf jeden Fall weiter zu empfehlen. :)

    Bin ebenfalls ein „Tassen-Neuling“, und warte schon gespannt auf mein Taesschen.
    Aufgrund der vielen positiven Berichte ueber die Tasse bin ich jedenfalls sehr optimistisch. ;)

  6. Toller Artikel :) Ich nutze meinen Cup total gern und benutze Stoffslipeinlagen etc. Vor allem beim Wochenfluss nach der Geburt habe ich gerne auf Stoffbinden zurück gegriffen

  7. Ich habe schon viel von der Mens-Tasse gehört aber bin noch nicht umgestiegen.
    Mit dem Gewinn wäre die Tasse endlich da und ich könnte testen!

  8. Ich nutze auch schon ewig ne menstasse- meine is von me luna, Made in Germany. Da gibts ganz viele unterschiedliche Größen und auch unterschiedliche Griffe.
    Im Moment brauche ich sie aber noch nicht und dann muss ich schauen, ob die Größe von vor der Geburt noch passt oder ob ich ne größere brauche.

  9. Ich nutze seit kurzem den MeLuna-Cup und bin sehr begeistert. Weniger Schmerzen, man weiß endlich mal wieviel man wirklich blutet, die Handhabung ist mit ein wenig Übung denkbar einfach und die Kosten sind wirklich zu überdenken :)

  10. Wie schön, ich habe jetzt gerade meinen zweiten Cup gekauft, weil der erste nicht die richtige Größe für mich hatte. Es gibt ja sooo viele Verschiedene… Und sowas wie OBs kommen mir schon lang nicht mehr in die Tüte äh Vagina :D

  11. Schöner Artikel 😊
    ich nutze schon Cups aber habe den Richtigen noch nicht gefunden. Der Monthly wäre ein Versuch wert weil er so schön groß mit viel Volumen ist :)

    bin so glücklich ohne Tampons und will nie wieder zurück:)

  12. Anita Bauer on

    Ein sehr schöner Artikel. Ich hoffe, dass ihn viele Mädchen und Frauen lesen. Bin selbst Erst seit kurzem Tassenträger und total begeistert.

  13. Ich bin Mama und Stoffwindelberaterin und habe bereits vor der Schwangerschaft einen Cup und Stoffslipeinlagen als Backup genutzt. Ich bin damals aus gesundheitlichen Gründen darauf gestoßen und muss sagen, dass ich seither nie wieder eine Blasenentzündung hatte (vorher am laufenden Band).
    Neben den gesundheitlichen Argumenten finde ich die Müllvermeidung und Nachhaltigkeit sehr wichtig.

    Mein alter Cup passt nun nicht mehr richtig, daher wäre ich sehr froh, wenn ich den Monthly Cup bekommen würde :)

  14. Hallo,

    sehr schöner Artikel. Ich habe schon soviel über das Thema gehört, sodass ich mich seit etwa 2 Wochen mit diesem Thema genauer beschäftige und nun auch komplett umsteigen möchte.

    Ich folge beiden Facebook-Seiten. :-) Gerne würde ich die MonthlyCup 1 gewinnen.

    Viele Liebe Grüße von der Ostsee
    Sandra

  15. Toller Artikel :) schön, dass du alle Alternativen und sogar die Schwämmchen vorstellst. Damit kam ich zwar auf Dauer nicht klar aber sie sind trotzdem erwähnenswert.

    Ich würd super gerne den MonthlyCup austesten. Das Sammeln der süßen Tässchen macht nämlich leider süchtig :D

  16. Sara Groß on

    Vielen Dank für euren Artikel, zurzeit nutze ich noch OB’s hab mir aber eine Tasse bestellt. Ich freu mich jetzt schon auf die Tasse. Ich drücke allen hier die Daumen. Eine von uns wird schon gewinnen.

  17. Kirsten Wilkening on

    Ich bin aktuell im 2. Zyklus mit meinem Cup. Noch ist es ungewohnt, aber Tampons wollte ich nicht mehr und sie haben eh nicht gereicht. Leider passt mein Cup wohl noch nicht perfekt zu mir und ich werde wohl noch weitere ausprobieren.

  18. Ich habe mich über Alternativen informiert weil ich die wegwerf binden einfach nicht vertragen konnte und Tampons nicht haben konnte. Nun nutze ich seit etwas mehr als ein Jahr stoffies und bin von Tag eins an begeistert.

  19. Ich nutze einen Cup, bin mir aber noch nicht sicher mit der Größe, evtl teste ich noch mal einen anderen. Da wäre diese Gelegenheit hier sehr praktisch :)

  20. Vielen Dank für diesen sehr interessanten Beitrag.

    Gern würde ich die MonthlyCup gewinnen und anschließend testen. :-)

  21. So – alles brav geliked. Und ich liebe Stoffwindeln ja auch – und finde die Idee der Menstassen super – nur leider hab ich bereits vier Stück und keine will so recht passen. Deswegen muss ich jetzt anfangen welche zu gewinnen, geht sonst zu sehr ins Geld :) Ich will einfach, dass es funktioniert :)

  22. Kathy Heinze on

    Ich finde die Alternativen,die man heutzutage geboten bekommt unglaublich genial..^-^
    Ich habe noch keine Kinder und nehme mir bei meinem ersten vor,mit Stoffwindeln zu wickeln..finde ich so viel schonender und umweltfreundlicher!!

    Freies Menstruieren finde ich bewundernswert und ich bin mir sicher,dass man dadurch seinen Körper „lesen“ lernt. Aber zutrauen würde ich es mir vorerst nicht..
    Ich habe bisher Tampons verwendet, war jedes Mal aber damit unzufrieden-vor allem wegen Scheidentrockenheit..deshalb informiere ich mich schon seit einiger Zeit über Menscups und haben für mich beschlossen, auf eine Tasse umzusteigen bei meiner nächsten Mens. Habe aber noch keine Tasse und müsste mich dann auch erst einmal beraten lassen ^-^

    Liebe Grüße
    Kathy

    (Bei Facebook folge ich unter Kathy Heinze)

  23. Hallo,
    schöner Artikel. Mögliche Alternativen zur „regulären“ Monatshygiene werden benannt und kurz erläutert.
    Ich habe schon eine Tasse ausprobiert, bin aber noch nicht so ganz überzeugt. Zurück zu Tampons möchte ich nicht. Deshalb würde ich gern den Monthly Cup ausprobieren.

  24. Monika Sünkel on

    Toller Artikel. Ich bin absoluter Tassen Neuling und würde sie gerne mal ausprobieren. :-)
    Würde mich also riesig freuen wenn ich eine MonthlyCup gewinnen würde.

  25. Hallo :)
    Ich besitze noch keinen Cup, würde aber unheimlich gerne einen probieren, ich kann mir vorstellen, dass das die perfekte Methode für mich ist.
    Liebe Grüße
    Katharina

  26. Hallo,
    Das ist vielleicht genau der Anstupser, den ich brauche. Stoffeinlagen habe ich probiert. Sie saßen aber schnell nicht mehr richtig. Ich wollte mich aber mal nach anderen umsehen. Mens-Tassen habe ich mich bissher nicht getraut, aber würde mich freuen, sie zu gewinnen (wenn es ohne Facebook geht).

  27. Aleksandra Krompholz on

    Ich habe vor 2 Jahren die Menstruationstasse für mich entdeckt und bin immer noch sehr begeistert. Kein unangenehmes Gefühl und Gerüche wie bei den Binden, oder auch zu trockenes und eher ein „verstopftes“ Gefühl wie bei den ob’s.

    Ich empfehle sie auch immer wieder mal meinen Freundinnen und auch den Kundinnen die zu mir in die Apotheke kommen um ein Scheidenpilzmittel zu kaufen.
    Habe bisher auch nur positives Feedback erhalten. :)

  28. Huhu :)

    Ich nutze momentan noch Tampons, habe mir aber schon häufiger mal überlegt, die Cups zu testen. Vielleicht habe ich ja Glück …

    glg. Melanie

  29. Schöner Bericht, aber Schwämme sehe ich in der Reinigung sehr schwierig und sie sind nachweislich sehr bakterienanfällig. Zudem sind es Lebewesen. Not nice :(

    Ladyways verkauft Asiatassen, die es sogar bei Aliexpress gibt, in denen ist genauso Gift. Also auch nicht empfehlenswert usw.

  30. Pingback: Stoff im Wochenbett

Kommentar verfassen