Gastbeitrag: Windelfrei

By | 2017-03-07T20:12:19+00:00 September 16th, 2016|Categories: Allgemein|Tags: , , |0 Comments

Diesen Beitrag hat Martha von martha-roesner.de geschrieben, viel Spaß beim lesen!

Windelfrei – wagt das Experiment

Wenn Du ein bisschen Humor hast, ein bisschen Abenteuerlust und ein Baby (idealerweise ein ganz kleines), dann lade ich Dich offiziell zum „Windelfrei-Experiment“ ein!

„Da das Tragen von Windeln das Normale ist, haben wir in der westlichen Welt gründlich vergessen, dass „windelfrei“ eigentlich das Natürliche ist.“ – Nicola Schmidt
Babys ohne Windeln? Das geht?

Ja, es geht.

Immerhin machen es 70% der Weltbevölkerung ohne Windeln.

Die erste Einweg – Windel kam erst vor etwas mehr als 40 Jahren auf den Markt. Davor wickelte man hierzulande mit Stoffwindeln. Und wieder ein paar Jahre früher wurde noch gar nicht gewickelt, sondern „abgehalten“. So manch eine (Ur – ) Großmutter wird sich noch daran erinnern. Namenhafte Windelhersteller haben ihre Arbeit in Sachen Marketing ganz hervorragend gemacht. Leider. Aber es geht auch ohne 12 – Stunden – Trockenheit und biologisch bedenklichem Superabsorber (Klar, Stoffwindeln. Wisst Ihr ja bereits ;) ).

Aber was wäre, wenn die schicken Stoffwindeln noch seltener in die Waschmaschine müssten und wir unser süßes Baby einfach mal abhalten, wenn wir merken, dass es mal muss? Das wäre prima, solange es keinen von uns stresst.

Also lade ich Euch ganz herzlich ein, probiert eine Woche das „Windelfrei – Experiment“ aus. Wenn es zu Euch passt, dann könnt Ihr es gerne wiederholen. Wenn nicht, dann wickelt Ihr einfach normal weiter.

Wie funktioniert das ganze?

Eigentlich ist es ganz einfach und kann unseren Alltag mit Baby enorm erleichtern. Unser wahnsinnig süßes Baby gibt Signale wenn es mal muss. Wir müssen nun lernen, diese richtig zu deuten. Dann halten wir das kompetente kleine Wesen an einem Ort unserer (oder seiner) Wahl ab. Das kann über einem Töpfchen, einem Waschbecken, der Toilette oder an einem nahegelegenen Gebüsch sein.

Um die Signale kennen zu lernen macht es Sinn die Babys einmal nackt strampeln zu lassen und einfach nur zu beobachten. Manche Babys werden unruhig, docken sich hektisch an der Brust an und wieder ab oder geben ein „Pipiweinen“ von sich. Wenn die kleinen größer werden ändern sich auch die Signale. Krabbelbabys bewegen sich beispielsweise in Richtung Badezimmer oder aus dem Zimmer hinaus. Manche Kinder sind für wenige Minuten extrem anhänglich oder versuche sich zu verstecken. Noch mobilere Kinder setzen sich auch gerne auf ihr Töpfchen. Voraussetzung dafür ist, dass sie von klein auf regelmäßig abgehalten wurden. Sie haben dann noch nicht gelernt, dass ihre Ausscheidungen in die Windel gehören.

Wenn Dir das jetzt sehr stressig vorkommt, dann versuche doch mal folgendes: Wenn Dein Baby das nächste Mal vom Schlafen aufwacht, dann mach die Windel ab und warte was passiert. Eigentlich pinkeln alle Babys nach dem Aufwachen (so wie wir Erwachsenen auch übrigens). Und wenn Dein Baby das nächste mal beginnt laut zu Pupsen, dann versuche es auch mal mit Abhalten, sehr wahrscheinlich drückt das große Geschäft.

Probiere es aus. Eine Woche lang. Ohne Stress, ohne Druck, nur Du und Dein Baby (und ein bisschen Humor ;) )!

Dabei geht es nicht um einen Wettstreit oder darum welches Kind zuerst trocken ist, es geht um die Kommunikation zwischen Dir und Deinem Baby. Kommunikation läuft gelegentlich auch mal schief und wir verstehen uns nicht, das ist total normal und gehört dazu. Also, ganz wichtig, kein Stress!

Genauso gibt es Babys in bestimmten Entwicklungsphasen, die einfach Wichtigeres zu tun haben und dann lieber in ihre (Stoff – ) Windel machen. Sie geben dann erst hinterher Bescheid, dass sie jetzt gerne mal gewickelt werden wollen.

Windelfreiheit hat viele Gesichter. Bei der einen Familie läuft es problemlos den ganzen Tag ohne Windel. Eine andere Familie hält nur nach dem Aufwachen ab und wieder andere nur fürs große Geschäft. Für jeden gibt es einen Weg, der gut funktioniert und stressfrei ist.

Ich bin gespannt was Ihr nach einer Woche zu berichten habt! Ich freue mich auf Eure Kommentare :)

Und falls Fragen auftauchen, dann wendet Euch an den Windelfrei-Coach Eures Vertrauens (Zu finden unter www.babysohnewindeln.de), für Hannover und die östliche Region bin das ich, Martha Rösner, Inhaberin des Bauchgefühl-Sehnde.

Offene Windelfrei-Treffen finden immer jeden dritten Donnerstag im Monat statt, ab Oktober im Bauchgefühl und vorher nach Absprache. Meldet Euch einfach bei mir :)

 

About the Author:

Ich bin Vater von 2 Kindern, Inhaber von saler.it, Blogger und Administrator bei der Talanx. Fragen? Sprecht mich an :)

Kommentar verfassen