Testbericht: Bamboolik SIO

By | 2017-03-26T21:21:20+00:00 April 13th, 2015|Categories: Allgemein|Tags: , , , , , , , , |0 Comments

Bamboolik ist eine der Firmen bei denen mir bisher alle Windeln gefallen, egal ob die SIO (All-in-Two), die Höschenwindel oder die Pocket. Natürlich ist das nur eine persönliche Meinung, aber trotzdem schön. Ich bedanke mich an dieser Stelle auch nochmal bei Bamboolik, die mir die Windeln zur Verfügung gestellt haben.

logo

www.bamboolik.com

Wie bei den meisten SIOs (AI2, All-in-Two) kann man dass Cover auch als Überhose für andere Einlagen bzw sogar für Höwis nutzen.
Das erste was mir hier aufgefallen ist, ist das das Cover relativ groß bzw breit geschnitten ist. Das sorgt dafür dass die Windel sehr variabel einsetzbar ist.

Fakten: OneSize, SIO, Bambus, Made in EU, doppelte Beinbündchen, Variabel einsetzbar, Klett, 60°, trocknergeeignet 

Ziel einer SIO ist es natürlich, das man das Cover mehrfach verwenden kann und nur die Einlage austauschen muss. Das klappt natürlich nur dann wenn nicht in jeder Windel (Muttermilch-) Stuhl ist. Dafür ist die hintere Lasche leider etwas zu groß, diese wird bei Stuhlangriff eigentlich immer in Mitleidenschaft gezogen.

Das Cover ist außen herum komplett mit einer Mircofleece Kante umnäht. Das hat 2 Vorteile: Fleece speichert keine Feuchtigkeit, es leitet sie nur durch. Ist das Fleece, wie hier, dick genug kann es als Feuchtigkeitsbarriere   verwendet werden, außerdem ist es sehr weich. Es ist also unwahrscheinlicher das Abdrücke entstehen.

Ansonsten hat das Cover doppelte Beinbündchen (yeah!!). Finde ich ja immer ganz toll, die meisten Windeln schließen dadurch einfach besser ab. Bei Cover/Überhosen hat das noch den Vorteil dass man auch mal mehr rein stopfen kann. Durch die DBB hat man einfach mehr Platz.

Verschlossen wird die Windel leider nur mit Klett, eine Snap Version gibt es nicht. Die Windel kann man mittels Snaps 3fach verkleinern, also bietet sie 4 Größen. In der kleinsten Einstellung ist sie wirklich sehr klein, und kann mit einer kleinen Einlage auch für Neugeborene verwendet werden. Allerdings sollte das Baby nicht so sehr schmal sein – breit ist die Windel immer noch.

Kommen wir zur Einlage: Ein Mega Paket – wenn man es braucht. Die Einlagen von Bamboolik sind alle kombinierbar, man kann sie so zusammen bauen wie man es braucht. Die Standard Einlage ist relativ groß und saugt dem entsprechend auch sehr gut. Das Ganze kann man jetzt entweder noch erweitern um die Saugleistung zu erhöhen, oder man nimmt zum Beispiel nur den Booster wenn man weniger Saugleistung braucht. So könnte man das ganze sogar als Trainer verwenden. Dafür hat Bamboolik allerdings direkt einen Trainer im Angebot – und der ist echt zu empfehlen (Testbericht kommt).

Einlagen

Links: normales Paket. Rechts mit Booster

Das Material der Saugeinlage ist Bambus und Baumwolle, je nach Einlage in verschiedenen Anteilen. Dadurch ergibt sich eine sehr hohe Saugfähigkeit.

Muster: Mal was Anderes, die Muster sind nur auf den Flügelchen. Die Windel ist dann in passender Unifarbe. An Mustern gibt es: Affen, Monster, Enten, Frösche, Dinos….

Waschen bei 60°, Trockner auf Schonstufe.

(Hier mein leih Modell :] )

Was mir gefällt:

[list style=“check“]
[li]doppelte Beinbündchen[/li]
[li]Microfleece Rand[/li]
[li]hohe Saugleistung[/li]
[li]Universell einsetzbar[/li]
[/list]

Was ich mir wünsche: 

[list style=“arrow-right“]
[li]Snap Version[/li]
[li]Lasche oben und unten für Prefolds[/li]
[/list]

Kaufen könnt ihr die Windeln bei:

banner-fratzhosenblumenkinder.com

About the Author:

Ich bin Vater von 2 Kindern, Inhaber von saler.it, Blogger und Administrator bei der Talanx. Fragen? Sprecht mich an :)

Kommentar verfassen