Testbericht: KangaCare Rumparooz Pocket G2

By | 2016-01-15T20:55:08+00:00 April 8th, 2015|Categories: kangeCare, Pocket, rumparooz|Tags: , , , , , , , , |0 Comments

Von der Rumparooz Überhose bin ich ja schon total überzeugt – einer der besten Überhosen, wie ich finde. Blumenkinder.com hat mir nun die Pocket von Rumparooz (KangaCare) zur Verfügung gestellt.

blumenkinder.eu

 

Fakten: OneSize, Pocket, PUL, Microfleece, Microfaser, Made in China, innere Bündchen, 60°, Trocknergeeignet

Die Windel ist vom Schnitt her anders als die Überhose, die Muster sind die selben (Vergleich siehe unten). Wir sind nicht die größten Fans von Pocket Windeln, allerdings haben sich in den letzten 2 Jahren hier doch ein paar eingenistet die mir sehr gut gefallen. Darunter die max&menox Bio Pocket und Bamboolik Pocket Windeln. Die Rumparooz Pocket ist ein guter Anwärter, auch dauerhaft zu bleiben.

Was mir als erstes auffällt ist das die Öffnung der Pocket nicht einfach am Ende der Windeln ist, sondern ein Stück tiefer. Dadurch kann man die Einlage besser in der Windel fixieren, da sie oben und unten gehalten wird. Die Öffnung ist nicht sonderlich breit, allerdings mit einem Gummiband umfasst. Ich habe nicht unbedingt riesige Hände, für einige Windeln sind sie aber dann doch zu groß. Hier habe ich keine Probleme, auch ist die Windel so dehnbar das ich bis in die Mitte komme.

Die Flügel sind schön weich und dehnbar. Dadurch lässt sich die Windel gut schließen, bei Windeln mit nicht elastischen Flügeln fällt es mir etwas schwerer einen 6 Monate alten Drehwurm zu wickeln. Die Snaps zum verschließen sind in 2 Reihen, an den Flügeln sind 2 Snaps über einander angebracht. Einige Hersteller bieten hier 3 Snaps (2 oben, 1 unten). Bei den meisten Windeln finde ich das unnötig. Interessant ist es eigentlich nur wenn der hintere Snap dafür benutzt werden kann, damit die Windeln nicht verrutscht. Sind die Snaps zwei Fingerbreit auseinander bringt es relativ wenig.

Natürlich hat die Windel die patentierten inneren Bündchen, diese sollen verhindern das Flüssigkeit zu den Seiten hin ausläuft. Bisher hat das sehr gut funktioniert, weder Urin noch Muttermilch ist ausgelaufen. Das kann allerdings auch an den sehr gut saugenden Einlagen liegen. Zwar ist dieser aus Microfaser, was eh sehr gut saugt – aber er speichert die Flüssigkeit auch sehr gut. Mit fast 190ml nach moderatem auswringen ist sie relativ gut. Mehr saugen nur noch Bambus und Hanf Einlagen. Die Bambus Einlagen kann man zum Glück auch nach kaufen!

Die Windel lässt sich vorne 3fach verkleinern, bietet also 4 mögliche Größen. Damit soll von 3kg bis 16kg passen. Wir haben sie ab etwa 5-6kg genutzt und da hat sie schon ganz toll gepasst. Ich würde allerdings einem 3kg Baby eher eine Newborn Windeln anziehen, als eine OneSize. Zum Beispiel die Lil Joey.

Die Muster sind die gleichen wie bei der Überhose, inzwischen gibt es neue wirklich schöne Muster:

Waschen könnt ihr die Windel bei 60° und sie ist außerdem Trocknergeeignet.

 

Was mir gefällt:

[list style=“check“]

[li]innere Bündchen[/li]
[li]weich und anschmiegsam[/li]
[li]schöne Muster[/li]
[li]Einlage sitzt gut in der Windel[/li]

[/list]

Was ich mir wünsche:

[list style=“arrow-right“]

[li]Version mit Bambus/Hanf/Baumwolle [/li]

[/list]

 

Kaufen könnt ihr die Windel bei:

blumenkinder.com

 

About the Author:

Ich bin Vater von 2 Kindern, Inhaber von saler.it, Blogger und Administrator bei der Talanx. Fragen? Sprecht mich an :)

Kommentar verfassen