Testbericht NewBorn: GroVia

By | 2016-05-18T10:22:54+00:00 November 9th, 2014|Categories: AIO, GroVia, NewBorn|0 Comments

Die GroVia Newborn sieht auf den ersten Blick aus, wie der große Bruder (hiermit meine ich die SIO). Das liegt vor allem daran das sie das gleiche Design und Muster haben. Aber nur auf den ersten Blick. Statt 3 möglichen Größen kann man sie einmal kleiner Snappen (also 2 mögliche Größen) und es gibt auf jedem Flügel nur einen Snap. Außen hat die Windel TPU, das ist gleich.

Die OneSize AIO von GroVia ist ein SideSnapper und hat einen Baumwoll Saugkern. Die NewBorn AIO hingegen hat einen Kern aus Hanf(55%)/Baumwolle(45%). Außerdem ist der Saugkern nur einmal so lang wie der Windel, nicht wie bei der OneSize doppelt so lang.

 

Die Windel Innenseite ist komplett mit Microfleece versehen, dadurch ist sie schön weich und hält bis zu einen gewissen Grad die Haut trocken. Wahrscheinlich wäre die Windel sonst auch zu hart und unbequem, da Hanf ja eher steif ist.

Insgesamt bietet die Windel 5 Lagen Hanf/Baumwollgemisch um Flüssigkeit aufzufangen, der Teil der fest in der Windel ist, wurde anatomisch angelegt.

Auf den Bauchnabel Snap verzichtet GroVia, dafür ist die Windel so geschnitten das dieser (ohne hin nur in den ersten Tagen nötige) Snap nicht gebraucht wird.

Im Gegensatz zur alten NewBorn Version wurden die Beinbündchen verändert. Diese sind jetzt elastischer und sollen durch Microfleece keine Abdrücke hinterlassen. Dies kann ich soweit auch bestätigen, auch wenn die alten bei uns auch keine Abdrücke hinterlassen haben.

Vom Saugvolumen, es ist schon okay – es könnte aber mehr sein. Bei den Newborn AIOs ist meiner Meinung nach das Problem immer das man sie so schlecht erweitern kann. Meist kommt einem die Windel eh schon relativ wuchtig vor, legt man dann noch eine normale Einlage rein gibt es einen riesen Hummelpo – was ich bei liegenden Kinder nicht so optimal finde. Ein Ikea Waschlappen (Krama) könnte man verwenden. Ich mag aber gar nicht das die so Abdrücke auf der Haut hinterlassen, und richtig viel saugen die auch nicht (Saugvolumenliste). Hier hilft nur öfter mal wechseln.

[threecol_one]Trocken: 91g[/threecol_one] [threecol_one]Nass: 209g[/threecol_one] [threecol_one_last]Saugvolumen: 118g[/threecol_one_last]

 

Muster gibt es diese:

(c) GroVia, www.gro-via.com

 

Waschen könnt ihr die Windel bei 60°, trocknen auf Schonstufe.

 

Fazit:

Pro:

  • schöne Muster
  • gute Passform
  • waschen – trocknen – fertig

Neutral:

  • Saugvolumen mit 118 eher gering

Negativ:

  • Saugkern nicht erweiterbar
  • doppelte Beinbündchen oder innere Bündchen würden die Flüssigkeit besser halten.

 

Würde ich sie wieder kaufen? – nicht unbedingt. Dafür saugen sie mir zu wenig. Die Muster sind schön und ich mag die OneSize SIO. Wenn Sie noch ein paar Bündchen spendiert bekommt, würde ich sie wieder kaufen.
Aber ganz schlecht will ich sie deswegen auch nicht machen. Ich nehme sie gern, auch weil die Handhabe einfach ist. Muss man eben daran denken das man nach jedem schlafen oder aller 2 Stunden wickeln sollte! (Was ich eh jedem ans Herz legen möchte)

Kaufen könnt ihr GroVia unteranderem hier:

About the Author:

Ich bin Vater von 2 Kindern, Inhaber von saler.it, Blogger und Administrator bei der Talanx. Fragen? Sprecht mich an :)

Kommentar verfassen