Testbericht Newborn: max&menos Pocket in XS

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

DSC_0430Die max&menos Pocket Windel hatte ich ja schon vorgestellt, dort hatte ich ja schon meine Begeisterung ausgesprochen. Die XS ist im Prinzip nur die kleinere Version der Pocket – jetzt kann man das natürlich nicht einfach vergleichen. Schließlich haben Neugeborene ganz andere Körperproportionen, als Kinder mit 1 oder 2 Jahren.

Vom innen Leben ist die Windel gleich, es wird auf hochwertige Materialien geachtet. Hier findet sich Bio Baumwoll-Jersey, sowie Bio Baumwoll-Nicki. Beides GOTS Zertifiziert und in der Türkei hergestellt. Ist die Windel neu, fühlt sie sich wunderbar kuschlig an. Nach dem waschen mit etwas Kalk haltigem Wasser und trocknen auf der Leine etwas härter. Eine Runde im Trockner oder im Sommerwind (sofern vorhanden) wirken Wunder und lassen sie wieder weich werden. Ich sollte aber dazu sagen, härter – JA aber immer noch angenehm und lieber so als Polyester!

Die eigentliche Tasche (Pocket) ist wie beim Großen Bruder relativ weit unten angesetzt. Dadurch ist sie viel leichter zu stopfen, denn man kann auch mit großen Händen problemlos rein greifen. Da hier, nicht wie bei den meisten Pocket Windeln übliche, einfach ein Dryliner auf das PUL genäht wurde, sondern die Tasche durch den BW-Nicki und den BW-Jersey gebildet werden, hat man auch keine Probleme das beim stopfen die Einlage am PUL kleben bleibt. Das macht die Windel allerdings etwas dicker und schwerer.

An den Beinbündchen liegt der BW Stoff innen an, es ist also möglich das Flüssigkeit übertragen wird. Stopft man seine Windel aber gut, hat man hier kein Problem. Ausgelaufen ist sie bei uns nicht, das die Bündchen leicht feucht sein können ist auch kein Problem, da sie ja nicht nach außen geführt sind.
Hier kann ich nur immer wieder betonen: eine Pocket kann nur so gut sein, wie die benutzte Saugeinlage.

Größen technisch fällt sie sehr klein bzw sehr groß aus :) – hat den Hintergrund das man sie 4 Fach verstellen kann. Bei XS- bzw Newborn-Windeln etwas unüblich so viele Möglichkeiten zu haben – eigentlich schade. Man sieht an dieser Windeln das es praktisch ist. Sie hat mit 3kg gepasst und sieht jetzt mit ~4,5kg noch lange nicht zu klein aus, während andere schon nicht mehr passen. So hat man einfach länger was von seinem Wunschmuster!

Und wo ich von den Mustern Anfange: Achtung Sammelsucht :) – Zur Zeit gibt es ~40 Muster zur Auswahl. Es kommen ständig welche dazu und alte werden ausgemustert (Wortspiel).

 

Was ich toll finde:

  • etliche Muster
  • lange pass Dauer
  • BIO / GOTS Stoffe
  • breite Pocket Öffnung

Was ich mir noch wünsche:

  • doppelte Beinbündchen (ja steinigt mich, ich finde die toll)

 

Würde ich den Kauf empfehlen? Ja! Ob man Newborn Windeln wirklich braucht, muss jeder für sich entscheiden. Hier hat man eine Windel die gut für Neugeborene verwendet werden kann, aber eben auch noch später. Ich in gespannt wie lange ich sie noch nutzen darf.

Wo kaufen?

www.maxundmenos.com

Share.

About Author

Ich bin Vater von 2 Kindern, Inhaber von saler.it, Blogger und Administrator bei der Talanx. Fragen? Sprecht mich an :)

Kommentar verfassen