Testbericht NewBorn: Pikapú + Gewinnspiel

By | 2016-05-18T10:22:54+00:00 November 18th, 2014|Categories: Allgemein|3 Comments

pikapu_europe_logo_red_1400489104__84655Freundlicher Weise wurde mir diese Windel von www.pikapu.eu zur Verfügung gestellt – sowie die Windeln die es zu gewinnen gibt!

DSC_9858Ich wurde auf die OneSize Windel aufmerksam, weil sie im Facebook beworben wurde. Sah mir schon damals nach etwas vernünftigem aus – und ich hatte Recht. Zumindest konnte mich die Windel überzeugen und ist als eine von ganz ganz wenigen AIO immer noch in meinem Bestand an aktiven Windeln geblieben. In zwischen kann man sie nicht nur über www.pikapu.eu direkt kaufen, sondern auch bei Claudia von Windelkind-windeldienst.de – und das freut mich sehr.
Leider gab es die Newborn bisher nicht in Europa, Ella von Pikapú hat deswegen extra eine für mich aus Australien besorgt, damit ich bzw wir sie testen können – und natürlich auch in den Shop aufgenommen!!

Im Prinzip ist die Newborn das kleine Modell der OneSize. Sie sieht nicht nur genauso aus, sie ist auch genauso mit Mikrofaser Saugkern – der PUL ist der gleich und sie lässt sich, wie der große Bruder, in der Größe verstellen.

Der Saugkern der Pikapú besteht aus 6 Lagen Mikrofaser. Wie schon bei der OneSize hat man das Gefühl es können deutlich mehr aufnehmen als zum Beispiel eine Totsbots V3 – da ist der Saugkern allerdings auch dünner. Die Windel kommt etwas feuchter aus der Waschmaschine als die Totsbots, trocknet aber im Endeffekt nicht langsamer.


Wie es sich für eine AIO gehört ist der Saugkern fest in der Windel vernäht, in dieser Windel am Rückenteil. Ich finde das hat Vor- und Nachteile. Kinderärzte (müssen) ja dazu raten das Kinder Babys auf dem Rücken schlafen sollen, aber wenn man nun mal einen Bauchschläfer hat, hat man Saugmaterial unnötig auf dem Rücken. Anders herum natürlich genauso – also halten sich wohl die meisten Windelhersteller an die Ärzte :)

 

Zurück zum Thema. Einen Bauchnabel-down-Snap hat die Windel nicht, da aber 2 Größen möglich sind, wird dieser auch nicht benötigt. Die Windel sitzt gut unter dem Bauchnabel!

Außen herum hat ist sie komplett mit einem Mikrofleece Bündchen versehen, das sehr weich und anschmiegsam ist. Das heißt aber nicht das es keine Abdrücke macht – die gibt es bei zu fest verschlossener Windel natürlich trotzdem. Allerdings ist die Haut der meisten Neugeborenen, so weich das es ganz schnell Abdrücke gibt.

Toll finde ich vor allen die doppelten Beinbündchen, hier gab es nicht einmal eine Sauerei! Gerade bei NewBorn Windeln eher ein Problem, da die Babys so unterschiedliche Beinumfänge haben, das ein guter Abschluss schwierig ist. Doppelte Beinbündchen können helfen hier.

Allgemein bin ich auch positiv überrascht, in den Größen unterscheiden sich NewBorn Windeln meist nur um Zentimeter, trotzdem hat man das Gefühl das einige sehr groß sind, andere wiederum eher zu knapp bemesse. Pikapú hat hier einen schönen Mittelweg getroffen – ich bin allerdings gespannt welche der Windeln als erstes bzw als letztes nicht mehr nutzbar sind.

Das Äußere der Windel wurde ziemlich schlicht gehalten, Muster findet man bei Pikapú nicht, und die NewBorn gibt es leider auch nur in 2 Farben und in Weiß. Markant ist auf jeden Fall der weiße Microfleece Abschluss, der gibt der Windel sein unverkennbares Bild.
Als Verschluss gibt es bisher nur Klett, Snap Freunde gehen hier leider leer aus.

page4-img6

(c) pikapu.com

Waschen/Trocknen: Bei 60°, Trockner auf Schonstufe.

 

Positiv:

  • waschen-trocknen-fertig
  • doppelte Beinbündchen
  • sehr weich
  • kaum Abdrücke
  • passt (bei uns) sehr gut

Neutral:

  • Nur 2 Farben + Weiß
  • Keine Snap Variante

 

Würde ich sie kaufen? – Ja! Ich habe Ella mehrfach genervt das sie mir eine besorgen soll, da ich sie unbedingt Testen wollte. Ich wurde nicht enttäuscht. Das die Farben etwas Klischeehaft sind, okay – daran sollte Pikapú arbeiten, sonst ist es wirklich eine tolle NewBorn Windel!

 

Gewinnspiel:

Da eine NewBorn zu verlosen nicht unbedingt Sinn macht gibt es gleich 2x die Pikapú OneSize zu gewinnen! Mit machen könnt ihr auf Facebook:

Gewinnspiel ist Beendet – gewonnen hat Sophie Klein !
Danke an alle die mit gemacht haben!

About the Author:

Ich bin Vater von 2 Kindern, Inhaber von saler.it, Blogger und Administrator bei der Talanx. Fragen? Sprecht mich an :)

3 Comments

  1. Moosbeere 19. November 2014 at 13:17 - Reply

    Der Beitrag gefällt mir sehr gut – ich freu mich jetzt schon aufs zweite Kind: Dann gibt es vom 1′
    . Tag an Stoffys <3
    Würde die Marke auch gerne testen und würd mich daher über einen Gewinn riesig freuen :)

  2. Stefanie 20. November 2014 at 0:11 - Reply

    Vielen Dank für die Arbeit, die du dir mit den Artikeln machst. Bei meinem ersten Kind bin ich im Glauben, mich für ein einziges System entscheiden zu müssen (auch wenn ich es dann ganz doof finde) an der Fülle verschiedener Systeme gescheitert. Blogs wie deiner haben mir nicht nur einen besseren Eindruck verschiedener Windeln verschafft, sondern mir auch gezeigt dass man sehr gut etliche Windeln kombinieren kann und ich somit gar nicht „Die Entscheidung“ treffen muss. Ich weiß gar nicht wieso ich da früher in meinem Denken so unflexibel war. Das zweite Kind kommt nun jedenfalls in den Genus der Stoffwindeln, und das ist zum Teil auch dein Verdienst. Also Danke.

  3. delfinstern 22. November 2014 at 10:39 - Reply

    ich mach auch hier mit, wenn ich darf :) Ich find den ganzen Blog sehr schön, inhaltlich sehr gut. Die Vergleiche find ich klasse, vermutlich komm ich die nächsten Monate dazu, mich für einzelne System zu entscheiden :)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: